Wir müssen Schulen gestalten. Weg von der Pflichterfüllung, hin zur Potentialentfaltung.

Werbeanzeigen

Wir brauchen Mut zum Träumen. Und Mut zum Handeln.

02011101Ich mache Mut, die Dinge in Schule in die Hand zu nehmen. Quer zu denken. Und zu Handeln. Dann kann Schule gelingen. Meinen „Visitenkarte“ ist die Mutkarte, sie zeigt das Motto der Evangelischen Schule Berlin Zentrum: Mut zum Träumen, Mut zur Verantwortung. Diese Botschaft will weitergeben: Seid mutig, die Dinge in die Hand zu nehmen und zu verändern.

Meine Schülerinnen und Schüler und ich sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs, um zu einer neuen Lernkultur zu inspirieren.

In ganzen deutschsprachigen Raum herrscht Aufbruchsstimmung. Die Initiative Schule im Aufbruch hat bereits 20 Regionalgruppen in ganz Deutschland gegründet: http://blog.schule-im-aufbruch.de/netzwerkkarte/.

Auch in Österreich ist der Wandel spürbar. Die Initiative Schule im Aufbruch Österreich unterstützt engagiert: http://www.schule-im-aufbruch.at.

Archiv Videobeiträge:

Beitrag für Stifterverband Deutsche Wissenschaft

Bildungskongress 2013

Tage der Utopie 2013, Vorarlberg

ORF Radio-Vorarlberg 2013

http://vorarlberg.orf.at/radio/stories/2582711/

Roadshow, Lernlust statt Schulfrust, 2013

Im Dossier Bildung der Bundeszentrale für Politische Bildung

http://www.bpb.de/mediathek/160563/was-ist-fuer-sie-bildung-margret-rasfeld

Entrepreneur-Ship Summit 2012

Pädagogische Hochschule Salzburg

Think Tank 2bahead, Zukunftskongress 2011

Entrepreneur-Ship Summit 2011